appenzellersennenhund.net

Appenzell in der Schweiz

Das Schweizer Dorf Appenzell ist der Hauptort im Kanton Appenzell Innerrhoden, wobei sich drei politische Gemeinden das Dorf teilen. Der größte Teil gehört zum Bezirk Appenzell, die weiteren Teile zu Rüte und Schwende. Das Dorf liegt auf 780 Meter über dem Meer und wird vom Alpsteinmassiv überragt.

Die Bevölkerung des Ortes setzt wich wie folgt zusammen

  • Gesamteinwohner: circa 5850
  • Davon Schweizer circa 4700
  • Wahlberechtigte circa 3860
  • Ausländer circa 740

Appenzell und sein urtypisches Ortsbild

Das Ortsbild wurde 1560 durch einen Brand zerstört und danach wieder aufgebaut. Bunte Holzhäuser mit geschweiften Giebeln prägen seither das Ortsbild und geben dem Ort seine besondere Note. Besonders die Häuser „Raben“ und „Kreuz“, die an der Hauptgasse stehen, sind Zeugen des typischen Appenzeller Baustils. Mitten am Landsgemeinplatz steht die Gerichtslinde und rings umher ist der Platz von unregelmäßigen niedrigen und hohen Bauen eingegrenzt.

Das Museum von Appenzell

Natürlich hat der Ort auch ein Museum, welches im Rathaus aus dem 16. Jahrhundert und im angrenzenden Haus untergebracht ist. Im Museum wird dem Gast die Kultur und Geschichte des Ortes auf sechs Stockwerken nähergebracht. Zentrale Themen sind das Brauchtum, das Handwerk, aber auch der Tourismus und die Religion des Ortes. Weiters werden jedes Jahr bis zu vier Sonderausstellungen angeboten.

Die Landschaft rund um Appenzell

Die Gegend ist voller landschaftlicher Schönheit mit saftigen Wiesen, hohen Bergen, tiefen Seen und eine Tier- und Pflanzenwelt, die seinesgleichen sucht. Mit einer Seilbahn kann man auf die Ebenalp fahren und auf 1644 Metern die Bergwelt erwandern. Dabei kommt man auch am Wildkirchli vorbei, welches in einen Felsen hineingebaut wurde. Auch das Berggasthaus Aescher ist in den Felsen gebaut und ein Motiv für viele Fotos und Postkarten. Besonders beliebt ist diese Gegend auch für Gleitschirmsportler und solche, die es noch werden wollen.

Regionale Köstlichkeiten aus dem Appenzell

Aber auch die regionalen Köstlichkeiten der Region dürfen nicht übersehen werden. Was wäre die Schweiz ohne Käse und auch in Appenzell versteht man es Käse zu erzeugen. Der Rahmfladen ist ein typisches Gericht für die Gegend, diese werden aus einer Abart des Mürbteiges hegestellt, danach mit Nüssen, Honig oder Konfitüre bestrichen.